Landesverband Prostatakrebs Selbsthilfe NRW e.V.

Hide
Show
 Kategorien : Medikamente Studien

 

Betroffene, die gerade mit metastasiertem Prostatakrebs diagnostiziert worden sind und vom Arzt mit ADT ( Androgen- Deprivationstherapie/Hormonentzugstherapie wie Leuroprelin o.ä.) behandelt werden, sollten Ihren Arzt auch nach Abiraterone fragen . Es könnte das Leben erheblich verlängern

Vielleicht sagt der Arzt auch, dass Abiraterone (zielt auf die Androgenrezeptoren durch Inhibition der Testosteronproduktion), der Zweitlinientherapie vorbehalten ist, will heissen: es soll erst gegeben werden, wenn ADT nicht mehr wirkt.
Oder wenn ADT nicht mehr wirkt und der Patient somit kastrationsresistent ist, könnte der Arzt zunächst eine Chemotherapie mit Docetaxel in Betracht ziehen wollen

Diese Paradigma der Prostatakrebsbehandlung wird gerade erschüttert.

Herausstechende Ergebnisse der klinischen Studie der LATITUDE , die in einer Plenarsitzung der American Society of Clinical Oncology von 2017 vorgestellt wurden und im New England Journal of Medicine veröffentlicht werden, zeigen, dass Abiraterone plus Low-Dose Prednison zusammen mit Leuroprelin bei noch hormonsensitiven Männern oder solchen, die gerade mit der Hormonentzugstherapie angefangen haben die Krebsprogression um durchschnittlich 18 Monate verzögert. Die Studie zeigte auch, dass bei einer Zusatzmedikation von ADT und Prednsion zu Abiraterone das Sterblichkeitsrisiko um 38% im Vergleich zur Placebogruppe sinkt
Das Timing macht dabei einen großen Unterschied
Mit Abiraterone soll -so legt es die Studie nahe möglichst früh begonnen werden, solange der Krebs noch anfällig ist – bevor er mutiert, Resistenzen entwickelt oder sich anderweitig stärkt- all dies macht einen großen Unterschied.
Es handelt sich hier um einen echten Paradigmenwechsel, der um so drastischer ist je früher Abiraterone gegeben wird. Ein Arzt: „Ich habe noch nie eine Behandlung gesehen, wo man nach 5 Jahren bei manchen Männern noch immer keine Progression feststellen konnte. Es gibt sogar Fälle, bei denen eine sehr bedeutsame Remission auftritt. Es kann sein, dass Abiraterone nicht nur den Krebs stoppt, sondern auch Kebsmutationen verhindert oder Resistenzen verhindert.“
Bei einer Kombibehandlung von Docetaxel mit ADT scheint der Überlebensvorteil ähnlich groß zu sein, so der medizinische Onkologe Christopher Sweeney an der Fakultät des Dana- Farber Cancer Institute und der Harvard Medical School.

Allerdings gibt es zwei große Vorteile, um ADT mit Abirateron statt ADT mit Docetaxel mit zu kombinieren:

1.Unterschied in den Nebenwirkungen.
Die Nebenwirkungen von Abiraterone sind gering, wenn Prednison eingenommen wird (niedrig dosiertes Prednison ist begleitend zu Abirateron erforderlich um ausreichende Mengen an Cortisol durch die Nebennierenrinde zu produzieren.) Im Gegensatz dazu gibt es viele Nebenwirkungen von Docetaxel; Einige davon sind Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Verwirrung, Flüssigkeitsretention, Anämie und Haarausfall.

2. Die Option immer noch mit Docetaxel behandeln zu können, wenn die Abiraterone-ADT-Kombination keine Wirkung mehr zeigt.

„Was LATITUDE gezeigt hat“, so Sweeney , „ist, dass Männer, die Metastasen entwickeln und sowohl Abiraterone als auch ADT nehmen, eine 40 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit haben 5 Jahre länger zu leben… Das ist bemerkenswert “

Sweeney war der führende Forscher einer anderen neueren wegweisenden Studie, die auf ASCO 2015 vorgestellt wurde, nämlich der CHAARTED-Studie . Es wurde damals festgestellt, dass bei noch hormonsensitiven Männern mit metastasiertem Prostatakrebs die zusätzliche Gabe von Docetaxel zu ADT das durchschnittliche Überleben von drei auf fast fünf Jahe steigerte. Diese Ergebnisse waren bedeutend – aber Sweeney ist noch mehr begeistert über die Ergebnisse der LATITUDE-Studie und ähnliche Erkenntnisse aus der britischen (erweiterten) STAMPEDE-Studie (Docetaxel plus Abiraterone), die auch auf der diesjährigen Konferenz präsentiert wurde (s.o.).
„Der Nutzen, den wir in CHAARTED gesehen haben, war vor allem bei Männern, die unter fortgeschrittenem Prostatakrebs litten “, bemerkt Sweeney. „Männer mit einer niedrigeren Kranheitslast lebten ziemlich lange, im Durchschnitt sechs bis acht Jahre“, bei einigen Männern noch viel länger. „Klar, alle Patienten brauchen bessere Therapien, aber Männer, die ein durchschnittliches Überleben von drei Jahren hatten, brauchten dringend bessere Optionen. Wir haben in dieser Gruppe gezeigt, dass Docetaxel das Überleben verlängert – obwohl die Nebenwirkungen für einige Patienten schwer zu ertragen sind. „Männer, die geschwächt sind bzw noch weitere gesundheitliche Probleme haben oder ältere Menschen vertragen diese Kombinationstherapie nicht gut.
LATITUDE begann im Jahr 2012 und rekrutierte etwa 1.200 Patienten aus mehr als 200 medizinischen Zentren weltweit bis zum Jahre 2014. Das Durchschnittsalter der Männer in der Studie war 68. Die Probanden wurden randomisiert entweder ADT und Abirateron plus Prednison oder ADT plus Placebo zugeordnet.

Diese Ergebnisse sind so neu, dass es eine Weile dauern wird, bis sie sich aus dem Epizentrum heraus – dem Chicagoer ASCO-Treffen 2017 – in der medizinischen Onkologie etabliert haben werden. Ebenso wird es  dauern bis eine signifikante Zahl von behandelnden Ärzten über die Vorteile einer Kombitherapie mit Abiraterone mit ADT (plus Prednison) informiert sein wird.

Es bedeutet wohl auch, dass die meisten Krankenversicherer wahrscheinlich vorläufig nicht akzeptieren werden, dass dies der neue Algorithmus der Prostatakrebstherapie sein wird. Sie werden sich sträuben Abiraterone bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Erkrankung als bisher zu bezahlen-siehe die bisherige Kostenübernahmeregelung hier-, denn Zytiga (Abiraterone) von Janssen Pharmaceuticals ist ziemlich teuer. Zytiga allein kostet in den USA $ 9.800 pro Monat, in Deutschland etwa € 4000/Monat.  Allerdings wird erwartet, dass ein preisgünstigers Generikum in den nächsten zwei Jahren auf den Markt kommen wird.

Weitere Informationen zu LATITUDE  in diesem Übersichtsartikel

Anlage 1 zur Vereinbarung nach § 130b Abs. 1 Satz 1 SGB V zwischen dem GKV-Spitzenverband und der Janssen-Cilag GmbH zum Arzneimittel Zytiga® (Wirkstoff: Abirateronacetat)

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook

Wenn Sie diese Seite mögen teilen Sie sie mit Ihren Freunden mit