Landesverband Prostatakrebs Selbsthilfe NRW e.V.

Hide
Show
 Kategorien : Medikamente Nicht kategorisiert

 
chicago

Eine multizentrische, randomisierte Phase-II klinische Studie mit 36 Patienten, die auf der ASCO 2017 Genitourinary Cancers Symposium in Orlando, FL jetzt vorgestellt wurde, stellt fest dass 36 Patienten, die 250 Milligramm Abirateronacetat (Zytiga) mit einem fettarmen Frühstück zu sich nahmen Ergebnisse zeigten, die praktisch identisch bei 36 Patienten waren, die die Standarddosis ( 1.000 Milligramm) des Medikaments auf nüchternen Magen (wie empfohlen) nahmen.

Das Ergebnis hat erhebliche finanzielle Auswirkungen, würde es doch eine 75%ige Kostensenkung bei der Einnahme von Zytiga bedeuten.
Das primäre Ziel der Studie war es, die Veränderung im Blutspiegel von Prostata-spezifischen Antigen (PSA) als Maß für die Krankheitslast und Progression zu vergleichen. Trotz einer 75%igen Differenz in der Dosis gab es keinen Unterschied in der Abirateron-Aktivität, gemessen anhand der PSA-Werte zwischen den beiden Gruppen. Die Zeit bis zur Progression der Krankheit war auch fast identisch für beide Arme der Studie, etwa 14 Monate.
Patienten, die das Medikament mit fettarmer Nahrung zu sich nahmen schienen einen zusätzlichen Nutzen zu haben. So war die Wahrscheinlichkeit von Magenbeschwerden geringer als bei denjenigen, die das Medikament in der empfohlenen Dosis einnahmen. Die Einnahme des Medikaments mit dem Frühstück ist daher für die Patienten logistisch einfacher als das empfohlene Fasten für einen Zeitraum von 2 Stunden vor und 1 Stunde nach der Einnahme des Medikaments.
„Wir wissen, dass dieses Medikament viel effizienter ist, wenn es mit Nahrung aufgenommen wird“, sagte Studienleiter Russell Szmulewitz, MD, Assistant Professor für Medizin an der Universität von Chicago und ein Spezialist für medizinische Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakrebs. “ „Es ist ineffizient, sogar verschwenderisch, dieses Medikament während des Fastens zu nehmen”, wie die Einnahmeempfehlung nahelegt.
Viele Medikamente, die oral eingenommen werden haben einen „Nahrungseffekt“, der die Absorption des Arneimittels verändern kann. Abiraterone hat eine der drastischsten Nahrungsmitteleffekte. Der Blutspiegel des Medikaments kann bis zu 17 mal höher sein, wenn es mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen wird. Die Einnahme des Medikaments mit einer fettarmen Mahlzeit ist hingegen vorhersehbarer. Es erhöht den Blutspiegel nur vier bis sieben Mal.
Abiraterone, für die Behandlung von metastasiertem Prostatakarzinom im April 2011 zugelassen, fügte eine neue Phase in die traditionelle Abfolge der Therpiestrategien. Es „sitzt quasi zwischen Hormontherapie und Chemotherapie“, erklärte Szmulewitz. „Es verzögert Krankheitsprogression, verlängert das Überleben und verzögert eine Verschlechterung der Lebensqualität.Wenn seine Wirkung nachläßt, ist die Einnahme konkurrierender Pharmaka oder die Chemotherapie zu überlegen.
“Patienten, die Abirateron … nehmen, sollten diese Experimente nicht selbst durchführen „, warnte Szmulewitz. „Dies war eine relativ kleine Studie, die zu klein war, um defnitive Beweise hinsichtlich der Gleichwertigkeit einer niedrigeren Dosierung zu erbringen, Ärzte können diese Erkenntnisse jedoch auf Anwendbarkeit bei ihren Patienten überprüfen sofern Kostenüberlegungen oder Verträglichkeitsüberlegungen eine Rolle spielen.
Please follow and like us:
Facebook
Facebook

Wenn Sie diese Seite mögen teilen Sie sie mit Ihren Freunden mit